Angebote
für Mädchen
und junge Frauen

Mädchen und junge Frauen können bei infrau in Frankfurt viel lernen und erleben. Egal, woher sie kommen und welchen sozialen Status sie haben, unterstützt sie der Verein. Im interkulturellen Beratungs- und Bildungszentrum wird ihre persönliche Identität gefördert und bei der selbstbestimmten Lebensplanung geholfen.

Beratung und Bildung für alle Lebensbereiche sind genau auf die Bedürfnisse der Mädchen und jungen Frauen abgestimmt. Mit viel Freiraum und Platz für eigene Erfahrungen im geschützten Raum. Bei infrau lernen sie, gleichberechtigt Zugang in alle gesellschaftlichen Bereiche zu finden. Sie lernen ihre Rechte kennen und erfahren, wie sie sie nutzen können.

infrau fördert pädagogisch interkulturelle Bildung. Es gibt Beratung und viele Kurse. Diese enthalten z.B. Sprachförderung, Vorbereitung auf höhere Schulformen und berufliche Förderung. Gleichzeitig geht es um Kreativität, Freizeit, Spaß, Ausflüge, Sport und Ernährung. Elternarbeit ist ebenso im Angebot wie viele spannende Projekte.

> Unser Flyer

Beratung für Mädchen​

Du hast Sorgen? Stress in der Schule? Streit mit der besten Freundin? Liebeskummer? Konflikte in der Familie? Wenn Dich etwas bedrückt, kannst Du es immer bei infrau besprechen. Egal, woher Du kommst und was Dich beunruhigt oder bedrückt. Hier findest Du Rat und Hilfe. Auch anonym und ohne, dass Du Deinen Namen nennen musst. Eine Beraterin hilft Dir, Deine Probleme auszusprechen und gemeinsam eine gute Lösung zu finden. Der Inhalt der Gespräche ist streng vertraulich.

Ansprechpartnerin

Amra Kasapovic
Telefon: 069 / 45 11 55
E-Mail: aka@infrau.de

Elternarbeit

Sie möchten Ihr Kind besser verstehen? Sie haben Fragen zur Schule und zu Schulformen in Frankfurt? Sie suchen nach einem Sportverein für Ihr Kind? Beim Verein infrau in Frankfurt gibt es auch für Eltern Zeit für Gespräche und Unterstützung. Zum Beispiel bei Fragen zu Schul- und Ausbildungssystemen. Damit auch Sie aktiv dabei mitmachen können, was für Ihr Kind wichtig ist. infrau bietet außerdem regelmäßig Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen für Eltern an. Auch bei der Mädchenarbeit hilft der Austausch mit den Eltern dabei, gegenseitiges Verständnis zu fördern und Probleme zu lösen.

Bildung und Beruf

Bildung und Erfolg im Beruf sind wichtig für ein selbstbestimmtes Leben. Vor allem Mädchen aus Familien, die kein Deutsch sprechen, brauchen Unterstützung und Förderung. Sprachliche Weiterentwicklung macht das Lernen in der Schule leichter für sie. Bei infrau in Frankfurt gibt es viel Raum und die Zeit und die Ruhe, um motiviert Hausaufgaben zu machen.

Im interkulturellen Beratungs- und Bildungszentrum unterstützt infrau Schülerinnen dabei, ihre ganz persönlichen und besten Lernstrategien zu finden. Beim Verein werden Mädchen und junge Frauen dabei unterstützt, selbstbestimmt über ihre passende Schul- oder Berufslaufbahn zu entscheiden. infrau begleitet junge Frauen auch mit Rat, Tipps und Hinweisen für gelungene Bewerbungen.

Bildung hat bei infrau noch eine weitere Bedeutung: Mädchen und junge Frauen werden dazu motiviert, sich auseinander zu setzen. Mit sich selbst, mit ihrem Umfeld, ihrer Welt und mit ihrer eigenen Position. Sie lernen, zu reflektieren. Sie lernen, Fragen zu stellen und Antworten zu suchen. Sie lernen, Ihre Rechte kennenzulernen und zu nutzen.

Ansprechpartnerin

Amra Kasapovic
Telefon: 069 / 45 11 55
E-Mail: aka@infrau.de

Bei infrau in Frankfurt gibt es viel Raum, Zeit und Ruhe, um Hausaufgaben zu machen. Gemeinsam in einer Mädchengruppe. Im interkulturellen Beratungs- und Bildungszentrum können auch Referate vorbereitet werden. Oder für Klassenarbeiten und Prüfungen gelernt werden. Dazu gibt es Spiele und Übungen zur Sprachförderung in Deutsch. Für Recherchen gibt es PCs und Nachschlagewerke.

Bei Fragen oder Problemen helfen jederzeit studentische Honorarkräfte und eine Pädagogin.

Hausaufgabenbetreuung für Mädchen ab 10 Jahren
Montags und mittwochs 15:00 – 17:00 Uhr
Kosten: 50,- Euro im Halbjahr

Hausaufgabenbetreuung für Mädchen ab 14 Jahren
Dienstags und donnerstags 15:30 – 18:00 Uhr
Kosten: 50,- Euro im Halbjahr

Workshop „Sexismus bekämpfen beim Übergang von Schule zu Beruf“

Auch als Onlineworkshop

Geschlechter-Klischees sind allgegenwärtig. Mädchen werden Eigenschaften wie Emotionalität und Fürsorge zugeschrieben. Jungs Rationalität und Mut. Wie beeinflussen diese Vorurteile unser Denken, Handeln und unser Selbstbild? In welchem Zusammenhang stehen sie mit Sexismus? Was sind die Auswirkungen von Geschlechterklischees?

Im Workshop „Sexismus bekämpfen im Übergang von Schule zu Beruf“ setzen wir uns genau mit dieser Frage auseinander und erkennen Sexismus als Form diskriminierender Machtverhältnisse. In respektvoller und wertschätzender Atmosphäre kann jeder Teilnehmende nicht nur einen ganz individuellen Zugang zum Thema herstellen, sondern sich auch offen mit der Gruppe austauschen. Die individuelle Lebensrealität wird methodisch mit Beispielen aus Schule und Beruf aufgegriffen. Dabei entsteht Sensibilisierung für die verschiedensten Formen von Sexismus. Gleichzeitig wird die eigene sexismuskritische Haltung gestärkt und in den Vordergrund der Diskussion gestellt.

Dabei geht es nicht nur um Sexismus als Frauenfeindlichkeit, sondern auch um Sexismus bei Homo-, Trans*- und Inter*-Feindlichkeit. Der Workshop beleuchtet außerdem rassistische Diskriminierung und verdeutlich so, dass und wie unterschiedliche Diskriminierungen und Erfahrungen damit zusammenwirken. Interaktive Übungen und Methoden aus der diskriminierungskritischen Bildungsarbeit ermöglichen die Teilnahme am Workshop mit infrau unabhängig von Vorkenntnissen, Herkunft oder sozialem Status.

Ziele des Workshops

infrau stärkt beim Workshop junge Frauen und von Sexismus betroffene junge Menschen aus aller Welt. Sexismus und Diskriminierung zu erkennen und bei entsprechenden Vorfällen sensibel zu handeln, wird thematisiert. Der Verein in Frankfurt bringt Schüler*innen zusammen, um in Gesprächen Tabuisierung und Mechanismen der Verdeckung zu überwinden. So können junge Frauen ihre Wahrnehmung schärfen, ihre persönlichen Grenzen definieren und lernen, sie zu verteidigen.

infrau bietet gleichzeitig leichten Zugang zu konkreten Beratungsangeboten.

Die Mitarbeiterinnen des interkulturellen Beratungs- und Bildungszentrums infrau sind jederzeit zuverlässige Ansprechpartner und Anlaufstelle, wenn Beratung zum Umgang mit Sexismus und Diskriminierung nötig ist.

Workshop

  • Wer? Schüler*innen und Jugendgruppen ab 16 Jahren
  • Größe: maximal 30 Schüler*innen
  • Dauer: 6 Schulstunden plus 45 Minuten Pause (5,25 Zeitstunden) oder 4 Schulstunden plus 15/20 Minuten Pause (3 Zeitstunden)

Workshop-Flyer

 

Mädchen und junge Frauen aus ganz Frankfurt treffen sich regelmäßig, um Ideen für den jährlichen  Internationalen Mädchentag zu sammeln. Der „talk of g!rls plant als Gremium, wie der „walk of g!rls“ ablaufen soll. Natürlich sind auch die Mädchen und jungen Frauen von infrau mit dabei, wenn es darum geht, welche Aktionen, Workshops und was für Essen es gibt.

Vom selbst geschriebenen Song bis zum Entwurf von T-Shirts, das auf den Internationalen Mädchentag aufmerksam macht, ist alles möglich. Wenn Du auch Lust hast, beim „talk of g!rls“ mitzumachen, melde Dich bitte bei infrau unter der Telefonnummer 069 / 45 11 55.

Internationaler Mädchentag

An jedem 11. Oktober seit dem Jahr 2011 wird weltweit der Internationale Mädchentag oder Weltmädchentag gefeiert, um auf Belange von Mädchen aufmerksam zu machen. In Frankfurt machen viele Mädchen dabei mit. Auch Mädchen, die bei infrau sind. Mädchen, die keine Lust auf ungleiche Behandlung, auf dumme Anmache, Beleidigung oder Benachteiligung haben. Sie erklären sich solidarisch mit Mädchen in aller Welt und setzen sich für ihre Rechte ein. Die Mädchen organisieren Demos nach ihren eigenen Vorstellungen und machen mit Musik, Transparenten und lauten Rufen auf ihre Wünsche und Forderungen aufmerksam.

Der Arbeitskreis zum Internationalen Mädchentag koordiniert unterstützt die Vorbereitung auch bei infrau. Er versteht sich als fachliche Begleitung und politische Lobby für die Wünsche von Mädchen. Koordiniert werden die Aktionen im Frauenreferat.

Einblicke, aktuelle Plakate, Flyer und Broschüren findet ihr hier auf der Frankfurter Website, der Facebook Seite und YouTube.

Pädagogische Angebote

Bei den Freizeit-Angeboten von infrau in Frankfurt können Mädchen und junge Frauen mit Flucht- und Migrationsbiografie ihre Hobbys ausleben und handwerklich oder kreativ aktiv sein. 

Oft wollen sich Mädchen mit aktuellen politischen oder gesellschaftlichen Themen beschäftigen. Deshalb bietet der Verein viele Projekte an, die sich mit den jeweiligen aktuellen Themen auseinandersetzen. Jede kann dabei sein und sich anmelden.

Ansprechpartnerin

Amra Kasapovic
Telefon: 069 / 45 11 55
E-Mail: aka@infrau.de

Kochen macht Spaß. Bei infrau in Frankfurt steht das Thema „Ernährung“ schon lange auch bei der Mädchenarbeit auf dem Speiseplan. Mädchen aus aller Welt werden früh an das Thema herangeführt. Beim gemeinsamen Einkaufen gibt es spannende Informationen zu Lebensmitteln und Inhaltsstoffen. Gleichzeitig lernen Mädchen die Funktionen des Körpers kennen und genießen zusammen Zeit beim Kochen und das selbst gemachte Essen.

Im interkulturellen Beratungs- und Bildungszentrum infrau werden regelmäßig auch Mütter dazu eingeladen, miteinander zu kochen. Im Laufe der Jahre sind daraus schon viele persönliche Kochbücher entstanden.

Bei infrau in Frankfurt gibt es Platz und Zeit. Raum, in dem Ihr Euch mit anderen Mädchen und jungen Frauen treffen und austauschen könnt. Der Verein unterstützt Euch dabei, Freundinnen in Eurem Alter zu finden, die ähnliche Lebenssituationen erleben wie Ihr, und die Euch verstehen. Ihr könnt frei über alles sprechen, was Euch beschäftigt und bewegt. Bei infrau findet Ihr neue Themen, könnt Neues entdecken und ausprobieren. Und Ihr könnt gemeinsam Frankfurt entdecken. Mitbestimmung macht Spaß.

Der Verein infrau in Frankfurt organisiert viele Projekte und Aktionen an Wochenenden und in den Ferien. Dabei geht es um alles, was junge Frauen beschäftigt. Bei Theater, Radio, Kreativem, Sport und mit viel Spaß und Selbstbestimmung. Unter der Rubrik „Aktuelles“ und bei infrau vor Ort gibt es eine Übersicht über Termine, Aktionen und Themen.